February 12, 2006

Römische Verhältnisse oder: Die Römer in England…

My dears,

nach wie vor gibt es so viel, über dass Ihr unterrichtet werden müsst. Deswegen mach ich fließig weiter und bring Euch auf den neusten Stand der englischen Dinge.

Am 17. des vergangenen Monats haben wir hier den Geburtstags meines housemtaes gefeiert, Matteo wurde 22. Und da muss natürlich ordentlich was aufgezogen werden. Mal abgesehen davon, dass wir schon alle (also ich und die Italiener…) recht lange vorher angefangen haben, zu überlegen, was wir denn als Geschenk überreichen könnten, wurde kein Aufwand gescheut. Da hier Gott sei Dank jemand seinen housemate gut kennt, hab ich gewusst, womit man Freude bereiten kann, und er bekam, neben etlichen persönlichen Kleinigkeiten von jedem einzeln, von uns vier zusammen ein Piercing, dass er sich schon lange gewünscht hatte. Aus der tollen Idee einer Überraschungsparty wurde leider nichts da Signore Starri selbst die Idee einer Party hatte. So haben wir die Organisation gemeinsam in die Hand genommen. Die Wahl fiel auf den Geburtstags-Dienstag, da wir ja alle am Mittwoch frei haben. (Überhaupt haben seltsam viele Erasmuslinge Mittwochs keine Uni…) Und als ich am Donnerstag davor sturztrunken des Morgens (also quasi schon Freitag…) nach Hause kam, informierte mich ein freundlicher Zettel darüber, dass der Gastgeber dem ganzen noch etwas Würze verleiht, indem er eine Motto-Party draus macht. So hieß es am Dienstag dann: Toga, Toga, Toga…

Nun, wir vier housemates hatten ja den Vorteil, nicht in Kostümierung raus in die Kälte zu müssen, und konnten uns somit richtig ins Zeug legen. Während Jeanne Kleopatra gab (was ja eigentlich mein Part gewesen wäre…) und damit deren unbestreitbare Zugehörigkeit zur römischen Geschichte unter Beweis stellte, machte Alix eine hervorragende Calpurnia her… Tja, und die Männer? Als hosts musste es für uns natürlich etwas ganz Besonderes sein. Wegen der ausladenden Vorbild-Wirkung entschied ich mich für Caligula, das Soldatenstiefelchen, und Matteo gab niemand geringeren als Augustus himself. Und ich muss schon sagen: Wir konnten uns echt sehen lassen, das hätte ein richtiges Kostüm auch nicht besser hinbekommen. Also, Woolworth-Laken sei Dank!

Gegen neun am Abend fingen die Leute an einzutrudeln, das Haus war bald zum Brechen voll, der Alkohol floss reichlich. Zwar hatten wir so einiges eingekauft, aber auch die Gäste haben sich nicht lumpen lassen, und haben noch so das ein oder andere beigesteuert. Bald ging's feucht-fröhlich zu, das hätten auch die Römer nicht besser hinbekommen. Und ich sag Euch: wirklich alle waren im Kostüm erschienen, und offensichtlich waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Natürlich wurde das obligatorische Liedchen gesungen, der Kerzen-Kuchen serviert und die Geschenke offiziell-rituell überreicht. Die letzten Römer haben das Schlachtfeld gegen halb acht am Mittwoch Morgen verlassen… Und wir? Tja wir! Wir haben für eine weitere Legende gesorgt, und einen neuen Maßstab für parties gesetzt, auf jeden Fall war das Ganze das Gesprächsthema unter den Erasmuslingen… Jedoch haben die Römer alles in allem eher wie Barbaren gewütet, so sah zumindest am nächsten Morgen das Haus aus. An dieser Stelle möchten wir nicht weiter ins Detail gehen, alles andere wäre unappetitlich. Nur soviel: auf circa 50 Leute kommen schlappe 500 Bier, 4 Flaschen Wodka, 6 Flaschen Wein und noch andere Spirituöschen…

Übrigens: das piercing wurde am darauf folgenden Montag in Matteo's Zunge versenkt, und macht dort noch einigen Tagen des Leidens (Suppe für den Fleischesser…) jetzt echt was her.

Hugs and kisses,
Euer Ole


- No comments Not publicly viewable


Add a comment

You are not allowed to comment on this entry as it has restricted commenting permissions.

February 2006

Mo Tu We Th Fr Sa Su
Jan |  Today  |
      1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28               

Search this blog

Tags

Most recent comments

  • I's been nice party to have 3 girls at home :D by jogurtas on this entry
  • Thanks für den kleinen Geschichtsunterricht… Dann bin ich mal gespannt was hier heute Abend in Glasg… by Apollo on this entry
  • Juhu! Ole lebt noch! Schön, daß wieder ein neuer Eintrag auf dem blog zu finden ist. Ganz, ganz lieb… by Silke on this entry
  • Auch von meiner Seite herzliche Glückwünsche. Du hast das gut hinbekommen mit dem Europagipfel und d… by Olli on this entry
  • Lieber Ole, es freut mich, daß die Bilanz des ersten Durchgangs so positiv ausgefallen ist. Auch wen… by Silke on this entry

Blog archive

Loading…
Not signed in
Sign in

Powered by BlogBuilder
© MMXIX