January 29, 2009

Term 2 Woche 3 (13/17)

Einen wunderschönen guten Tag nach Deutschland. Die letzte Woche ist ja schon wieder rum gewesen ehe man überhaupt realisiert hat, dass sie angefangen hat…

Es ist mittlerweile auch soweit gekommen, dass ich meinen Kalender zu Hand nehmen muss um noch auf die Reihe zu bekommen was ich denn alles gemacht habe… Man wird halt doch alt…

Naja, der Start in die Woche war eigentlich so wie immer… Uni, Top Banana und Badminton. Nicht spannend, nicht spektakulär. Die Skandale müsst ihr leider woanders suchen. Aber Dienstag, Schafkopf in der bewährten Runde. Drei Bayern und ein Franke (hehe). Dazu gabs Zürcher Geschnetzeltes (Danke an die Gastgeber) und Augustiner/Tegernseer. Sehr angenehme Kombination. War ein super Abend, auch wenn ich ein bisschen zu viel Geld verloren habe… ;-(

Mittwoch war dann Auftakt zum Sprachtandem. Im zweiten Term hab ich auch mal Zeit für sowas, im ersten Term war ja alles neu und aufregend und jetzt bin ich ja quasi schon zu hause hier. Naja, also Sprachtandem, das heißt man trifft sich halt regelmäßig mit nem ‚native speaker‘, der deine Sprache lernen oder verbessern möchte. Und dann unterhalten wir uns halt die Hälfte der Zeit auf Deutsch und die andere Hälfte auf Englisch. Vielleicht klappts ja jetzt endlich mal mit dem Plan mein Englisch auch zu verbessern und nicht so n Mix aus lauter falschen Sachen daherzureden.

Am Donnerstag hatte ich nen Termin bei unserem Erasmus-Betreuer, da ich ein Modul teilweise abwählen wollte. Das hat er jetzt aber nicht zugelassen. Schlussendlich hab ichs jetzt komplett gestrichen und ein ganz neues belegt, aber bis es soweit war bin ich halb verzweifelt. Ich bin eine Woche lang zwischen International Office, Undergraduate Office Economics, Undergraduate Office Business School und dem Büro von Kelly Taylor (die Erasmus-Tutorin VWL) hin und her gependelt. Und ich dachte ja wirklich, dass die Bürokratie in Deutschland extrem sei… NEIN, weit gefehlt. Parallel habe ich dann aber auch gleich meine Miete für den zweiten Term bezahlt, was es aber nicht zwingend besser gemacht, da die Stimmung beim Blick aufs Konto ja schon wieder versaut war…

Donnerstag Abend war ich mit Katrin beim Basic Camera Training von der Photo Society. War sehr interessant und ich hab in Liverpool gleich mal versucht ein wenig davon umzusetzen. Manchmal sogar mit Erfolg ;-) Der staff manager von der society hat mir auch gleich gezeigt, was sie noch so für Objektive habe, die sich jeder kostenlos ausleihen kann. Werde davon bestimmt mal Gebrauch machen, so ein bisschen rumprobieren schadet ja auch nicht… Und im Anschluss waren wir dann gleich mal in größerer Runde im Student’s Cinema. ‚Das Leben der Anderen‘, natürlich auf Deutsch mit Untertiteln. Irgendwas läuft auf jeden Fall nicht rund mit den Kinobesuchen. Viermal im Kino (nur kurz zur Erinnerung: ich bin in England) und zwei Filme davon auf Deutsch… Das muss sich wieder ändern.

Ich bin jetzt schon bei 500 Wörtern und bin noch nicht mal bei DEM Aufmacher der Woche angekommen. L I V E R P O O L. Richtig cooler Ausflug! Also die ‚Kulturhauptstadt Europas 2008‘ hat sich echt gut präsentiert (wenn man mal von den Nebenstraßen in den Suburbs absieht. Aber die Innenstadt ist sehr schön hergerichtet, renoviert, neu gebaut, wie auch immer und passt einfach ;-) Zuerst sind wird natürlich ins Beatles Museum, das ist ja ein Muss. Zwei Stunden lang gings so mit Audioguide Beatles rauf und runter. Im Anschluss sind wir dann eine relativ lange Route durch die gesamte Innenstadt gelaufen, die uns im tourist office empfohlen wurde. War echt sehr cool (Danke an die Reiseleitung Regine ;-)). Auf dem Weg sind wir halt in Kirchen und Museen und Pubs und und und. Tja und abends in den Cavern Club (da kann jetzt ja jeder mal googlen – hehe) mit netter Livemusik. Um halb zwölf waren wir glaube ich wieder daheim (Autofahren macht einfach Spaß – nur so nebenbei ;-)). Auf jeden Fall ein super Ausflug der viel Spaß gemacht hat, weil die Mischung einfach gestimmt hat – tolle Stadt, die richtigen Mitstreiter und super Wetter.

Und Sonntag – almost dead… Viel ging da nicht mehr. Aber Uni war trotzdem im Spiel, ohne geht’s halt dann doch nicht :-(

Dass ich nebenbei immer wieder Badminton spiele brauche ich glaube ich nicht mehr zu erwähnen… ;-)

Ja, das war schon die dritte Woche hier im neuen Term. Und es macht nach wie vor sehr viel Spaß :-)

Viele Grüße nach continental Europe

Jacob

PS: Bilder aus Bath sind jetzt auch da...


- No comments Not publicly viewable


Add a comment

You are not allowed to comment on this entry as it has restricted commenting permissions.

January 2009

Mo Tu We Th Fr Sa Su
Dec |  Today  | Feb
         1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31   

Search this blog

Most recent comments

  • Ich hab eigentlich gar kein rotes T–Shirt… Wow Jacob… Dein Schreibstyle ist echt der Hit… ;–) … by Stefan on this entry
  • Jacob, toll. An Deiner Stelle würde ich wirklich ernsthaft über einen Studienfachwechsel nachdenken.… by Regine on this entry
  • Servus! Endlich schau ich hier mal rein…. Hoert sich ja alles recht English an.. Pass aber auf, da… by Basti on this entry
  • tolle fotos jacob! by Kiiwwii on this entry
  • Bitte bitte Jacob! Freu mich auch schon wieder aufs Kochen in 2 Wochen :–) PS: Puh, beinahe hätte ic… by Mich on this entry

Blog archive

Loading…
Not signed in
Sign in

Powered by BlogBuilder
© MMXXII