All entries for Sunday 26 October 2008

October 26, 2008

Woche 4 Term 1

Es ist mal wieder Sonntag und ich sitze hier und versuche die letzte Woche Revue passieren zu lassen. Ich muss mir mittlerweile schon Notizen machen weil ich sonst nicht alles auf die Reihe bekomme… ;-)

Ein paar von euch wissen ja schon, dass ich nächstes Wochenende nach Oslo fliege und Mich besuche. Habe da nen billigen Flug von London Stansted bekommen. Nach Stansted fahre ich mit einem Coach von National Express. Der braucht zwar gute drei Stunden, ist aber die billigste Gelegenheit von A nach B zu kommen. Da ich ja noch etwas von dem Samstag in Oslo haben möchte, hat sich Jacob gedacht, dass er nen Flug bucht, der um 10 in der früh geht. Nun ja, nicht bedacht hat Jacob, dass er da ja auch entsprechend früher am Flughafen sein muss und deshalb auch nen frühen Bus nehmen sollte. Also geht man mal zu National Express auf die Homepage und findet heraus, dass der einzig mögliche Bus vom Busbahnhof in Coventry um 02:45 fährt. Damn! Aber das geht ja jetzt nicht anders… Da muss ich jetzt durch. Am Freitag vorher ist hier aber auch noch Halloween-Party, d.h. ich steige dann direkt von der Party in mein Taxi zum Bus. Das wird der Hammer… ;-)

Am Montag habe ich nicht nur meinen Bus gebucht, sondern war auch zum ersten Mal beim Frisör. Es war etwas schwierig klar zu machen, wie ich mir meine Frisur so vorstelle, aber mit Händen und Füßen hat das dann schon irgendwie geklappt. Und billiger ist hier sowieso als in Deutschland. Wenns also nichts geworden ist, kann ich einfach in zwei Wochen wieder gehen… Ist aber glaube ich dieses Mal nicht nötig. Abends war dann natürlich wieder Top B, wie schön öfter erwähnt DER Pflichttermin auf dem Campus.

Am Dienstag habe ich dann meinen Hoodie (Kapuzenpulli) für die Erasmussociety bestellt. Hier gibt’s für jeden Sportclub und jede Society extra Hoodies und die trägt auch jeder auf dem Campus. Hier ist man nicht nur stolz auf die Uni sondern auch auf jede weitere Aktivität. Find ich aber gar nicht schlecht, wenn man etwas macht, dann wenigstens richtig… ;-)Habe am Montag auch beschlossen, nicht mit nach Edinburgh (auch Erasmussociety – ab jetzt einfach Erassoc, das Wort ist mir auf die Dauer zu lang ;-) zu fahren, weil genau an diesem Wochenende Stefan zu Besuch kommt. Er dürfte zwar mitfahren, aber ich möchte ihm ja auch zeigen, wo ich hier so meine Zeit verbringe, und das alles unter einen Hut zu bekommen wäre schwierig. Aber der nächste Trip kommt bestimmt ;-) Abends war ich dann beim Bingo (anscheinend populär hier), das auch von der Erassoc im Old Clarence Pub veranstaltet wurde. Habe aber nicht wirklich mitgespielt. War eigentlich nur da um mit ein paar Leute zu reden. Habe mich auch ganz gut mit ein paar Engländern unterhalten, die im Vorstand der Society aktiv sind.

Am Mittwoch bin ich nach meinen Vorlesungen wieder zu nem Treffen der Model United Nations Society gegangen (MUN) um einfach nochmal zu schauen, wie das so ist. Da gings schon richtig zu Sache und ich habe mich echt schwer getan da etwas zu verstehen. Werde aber wieder hingehen, da ich mein Englisch durchaus noch verbessern sollte ;-) Abends bin ich dann direkt noch zu einem Meeting der Photo Society gegangen, von dem ich zufällig erfahren habe. Das hört sich auch super an. Das war der Auftakt zu einer Vortragsreihe zur Photographie-Technik, wo einem viele Tipps gegeben werden. Die Society veranstaltet auch Fototouren in die Umgebung und Wochenendtrips um einfach gemeinsam zu fotografieren und Spaß zu haben. Mal schauen inwieweit ich mich da engagieren werde, aber interessant klingts auf jeden Fall J Danach habe ich noch mit Daniel, Jeremias und Regine gekocht. War ein anstrengender Tag, aber mir hats gefallen ;-)

Am Donnerstag gings dann mit einer Lecture um neun Uhr weiter, in der ich fast eingeschlafen wäre. Habe mir dann in der Pause nen Kaffee geholt, der auch gut geholfen hat (nachdem mein Kaffeekonsum in England gegen Null tendiert). Allerdings war der zweite Teil dann so langweilig, weil alles Wiederholung von Mikro aus dem letzten Semester war, das der Kaffee umsonst war, weil ich auch einfach hätte schlafen können ;-) Abends stand dann mal wieder Kochen mit Patrick, Jeremias und Regine auf dem Programm. Das war die Vorbereitung zu großen Italian-Party. Francesco hatte einfach mal alle Leute in sein Haus eingeladen um unseren ersten Monat in Warwick zu feiern. Naja, und lädst du einen Erasmus-Student ein, lädst du alle ein ;-). Den ersten Hochrechnungen haben sich an diesem Abend bis zu 80 Leute gleichzeitig in der Kensington Road 106 aufgehalten. Und das Haus ist eher noch kleiner als unseres, also war das Gedränge entsprechend groß. Einmal quer durch den Living Room hat etwa ne halbe Stunde gedauert… ;-)

Am Freitag habe ich mein erstes Problem Set bekommen, das ich bis 6.11. lösen muss. Ist nur ein Aufgabenblatt, das aber 5% der Endnote ausmacht. Habe dann also gleich mal meine Übungsblätter aus Good Old Germany geordert, weil hier in den Vorlesungen nur Theorie gemacht wird und sich keiner für Mathe interessiert, was aber nicht heißt, dass mans nicht können muss. Naja, am Mittwoch kommt dann hoffentlich meine kleine Hilfestellung (Danke schon mal dafür an ‚Mission Control‘ ;-) ). Abends hat mein französischer Nachbar Fred Geburtstag gefeiert. War angenehm, weil der Heimweg nicht so lang war ;-)

Samstag – Big Trip to Birmingham: Diesmal waren wir schon zu Acht unterwegs. Und einen Spanier (Sergi aus Barcelona) hatten wir auch an Board. Wir sind einfach mal durchs City Centre gelaufen und haben uns ein wenig umgeschaut und sogar ne Kirche und die National Art Gallery (Eintritt frei) angeschaut. Nach nem Mittagessen in einem australischen Pub (eine Stärkung war wirklich nötig, weil wir immer mit ‚Orkanböen‘ zu kämpfen hatten ;-) haben wir dann den ‚Bullring‘ geentert. Also im Einkaufzentren bauen kann den Engländern keiner etwas vormachen. Das Ding ist ungefähr 10 Mal größer als die Riem Arcaden. Und es sind gefühlte 100 Mal mehr Leute unterwegs. Um mit der Rolltreppe fahren zu können musste man erst mal Schlange stehen und ein Security hat sich um den reibungslosen Ablauf gekümmert. Unglaublich. Impressionen sind natürlich in einer neuen Galerie zu finden… Fürs Shoppen haben wir uns dann aber nach Geschlecht aufgeteilt, weil wir sonst nie auf einen gemeinsamen Nenner gekommen wären. Abends waren wir dann so fertig, dass wir nur noch ne Runde Poker gespielt haben.

Naja und Sonntag ist einfach mal wieder ausspannen angesagt. Und natürlich Blog schreiben. Bin zwar immer noch kein guter Texter, aber ich hoffe es ist einigermaßen interessant, was ich hier so von mir gebe.

Nächste Woche weiß ich noch nicht, wie das mit dem neuen Eintrag läuft, weil ich ja von Samstag bis Dienstag in Oslo bin. Also entweder gibt’s davor noch etwas zu lesen, oder danach ein längerer Bericht, wobei ich dieser Eintrag mittlerweile auch schon astronomische Ausmaße annimmt;-)

Nachdem mir jetzt einfach nichts mehr einfällt und ich auch schon viel geschrieben habe höre ich jetzt einfach auf ;-)

Liebe Grüße nach Hause und vielleicht kann ja irgendwer mal ein Tegernseer für mich trinken… ;-) (ist mir grad noch so eingefallen. Man sollte pauschal mal jeden Engländer auf einen Bierkultur-Trip nach Bayern schicken…)


October 2008

Mo Tu We Th Fr Sa Su
Sep |  Today  | Nov
      1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31      

Search this blog

Most recent comments

  • Ich hab eigentlich gar kein rotes T–Shirt… Wow Jacob… Dein Schreibstyle ist echt der Hit… ;–) … by Stefan on this entry
  • Jacob, toll. An Deiner Stelle würde ich wirklich ernsthaft über einen Studienfachwechsel nachdenken.… by Regine on this entry
  • Servus! Endlich schau ich hier mal rein…. Hoert sich ja alles recht English an.. Pass aber auf, da… by Basti on this entry
  • tolle fotos jacob! by Kiiwwii on this entry
  • Bitte bitte Jacob! Freu mich auch schon wieder aufs Kochen in 2 Wochen :–) PS: Puh, beinahe hätte ic… by Mich on this entry

Blog archive

Loading…
Not signed in
Sign in

Powered by BlogBuilder
© MMXXII