All entries for Tuesday 17 March 2009

March 17, 2009

Term 2 der Rest

Also krass ist es irgendwie schon, dass der zweite Term jetzt auch schon wieder vorbei sein soll. Ich fühle mich ein wenig so, als ob ich gerade erst mit dem Auto hergefahren bin… Sehr komisch irgendwie. Aber auf jeden Fall war es wieder eine super Zeit, die den ersten Term fast noch getoppt hat…

Aber was war denn los bei mir in den letzten Wochen? Ich glaube es geht mit dem Trip nach Bristol weiter, den ich mit dem International Office gemacht habe. An Board waren Regine, Thomas, Jota, Marco, Marion und Marie, also ein deutsch-französische Reisegruppe. Ich hoffe die Besetzung stimmt so, da ja nicht immer die gleichen Leute unterwegs sind, verschwimmen da manche Erinnerungen ein wenig. Naja, Bristol ist auf jeden Fall eine der schönsten Städte, die ich hier gesehen habe (bzw. bis dato die schönste). Viele kleine und große alte Häuser gepaart mit modernen Neubauten machen den Reiz von Bristol aus. Und wir hatten den ganzen Tag perfektes Wetter mit strahlend blauem Himmel und Sonnenschein, da muss man sich schon sehr drüber freuen! Abends gabs dann quasi zum Abschluss die Geburtstagsparty von Nacho, einem Spanier, die unter dem Motto Rock der 70er und 80er stand und somit ein paar sehr interessante Verkleidungen nach sich zog. Wir haben schon so gewisse Dinge von den Engländern übernommen, wie eben die Mottopartys, wo sich dann jeder lustig anzieht. Das ist auch kein Problem, weil es hier genügend Faschingsgeschäfte gibt, die eine reichliche Auswahl ‚crap‘ bieten. Und wenn man da nichts findet, dann geht man einfach zum Primark, das ist der englische H&M, der hässliche Klamotten zu Spottpreisen anbietet ;-)

Am Montag danach hat dann gleich Thomas Geburtstag gefeiert, diesmal allerdings keine Mottoparty, sondern einfach nur in Coventry weggehen. Ein weiteres Highlight der Woche war das German Dinner, mit Schweinsbraten, Semmelknödel und Sauerkraut, ein Fest!

Am Samstag waren wir dann wieder on the road nach York. Meine Sprachtandem-Partnerin Hester kommt aus York und somit hatten wir eine private Führung durch die Stadt, was wirklich super war! Mit dabei waren noch Daniel, Thomas, Regine und Jeremias. Abends haben uns Hesters Eltern zum Dinner nach Hause eingeladen und wir durften zum ersten Mal richtig englisches Familienleben erleben. Das war wirklich ein einmaliges Erlebnis und wir hatten einen super Abend. Ich habe auch seitdem ich hier bin so ein luxuriöses Abendessen gehabt. Wir waren dann recht spät wieder zurück in Coventry, aber trotzdem gings gleich weiter auf den Geburtstag von Marion und Anne.

Die nächste Woche war recht gut ausgefüllt von dem Essay, dass ich schreiben musste, da ging also nicht so viel, aber man kann ja auch nicht ständig unterwegs sein ;-)

Am Wochenende kamen dann aber endlich Mama und Papa, das war schon sehr cool! Jetzt wissen sie auch endlich mal, wie ich hier eigentlich lebe und mein Erasmus-Jahr verbringe. Wir haben die Zeit auch gut genutzt und viel angeschaut. Am Samstag gabs ne kleine Campus-Tour und ‚Sightseeing‘ in Coventry (hier gibt’s ja eigentlich echt nichts zu sehen, aber zumindest halt die Cathedral…). Abends war ich dann bei Skool Dayz. Von der Party habe ich bestimmt schon einmal erzählt. Hier ziehen die Engländer halt ihre alte Schuluniform an und feiern zu Hits der 90er. Das waren schon die vierten Skool Dayz und wieder einmal grandios ;-) Sonntag haben wir einen Ausflug nach Stratford-upon-Avon gemacht mit allem was dazugehört, Shakespears-Geburtshaus, das Grab von ihm und natürlich ins Pub. War irgendwie schon interessant da wieder hinzukommen und die Stadt nochmal anzuschauen, wenn man schon etwas mehr von England gesehen hat (ich war ja während der Orientation Week am Anfang schon einmal in Stratford). Abends gabs dann Dinner bei mir daheim. Montag gings weiter nach Birmingham, aber ich glaube, darüber hab ich schon mal ausführlich geschrieben. Naja, und Dienstag war dann auch schon wieder alles vorbei, aber wir hatten eine schöne Zeit und ich bin froh, dass das mit dem besuchen geklappt hat! Ich hatte an dem Wochenende auch endlich mal die Gelegenheit einen Rechtslenker zu fahren. Sonst fahre ich ja immer nur mit meinem Auto im Linksverkehr und das klappt auch super, aber wenn man dann auf einmal auf der rechten Seite sitzt und mit links schalten muss, dann wird’s schon kompliziert, aber auch das hat funktioniert, und sogar Spaß gemacht ;-)

Am Mittwoch war dann kleine End-of-Term-Party von der Erasmus-Society in Leamington. Das war ein netter Abend und man konnte nochmal alle Leute sehen, bevor sie sich in die Ferien verabschiedet haben. Naja und jetzt ist der Term vorbei und ich hab fünf Wochen frei. Am Wochenende waren wir aber erst noch in Manchester, diesmal sogar ein Zwei-Tage-Trip. Unterwegs war ich mit Jeremias, Regine, Flo und Blanca (eine Spanierin). Auch hier muss ich sagen, dass die Stadt echt super ist. Manchester hat den Umbruch schon geschafft und ist nicht mehr die typische englische Industriestadt und hat es somit in meinem Ranking der englischen Städte auch ganz weit nach oben geschafft…

Naja und jetzt bereite ich unseren kleinen Trip nach Wales und Cornwall vor. Ich fahre mit Daniel und Regine für acht Tage an der Küste entlang und versuche einen Einblick in die walisische Kultur zu bekommen. Da freue ich mich echt schon drauf! Ich hab aber irgendwie noch so viel zu tun, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Wenn ich jetzt meinen Blogeintrag onlinegestellt habe, dann ist aber zumindest mal ein Punkt weniger auf der to-do-Liste ;-)

Naja und wenn ich wieder aus Wales zurück bin geht am Freitag gleich nach Deutschland. Zwar nur für fünf Tage, aber immerhin ;-) Das wird auch super :-)

Und wenn ich dann am ersten April wieder in England bin geht Schlag auf Schlag weiter, weil dann gleich Mich zu Besuch kommt. Auch da freue ich mich sehr drauf. Jetzt hab ich schon zum dritten Mal geschrieben, dass ich mich freue, aber ich wüsste auch nicht, was ich sonst schreiben sollte ;-)

Ach ja, am Samstag war ich auch auf meinem ersten Rugby-Spiel. Praktischerweise liegt das Stadion direkt ums Eck bei mir und so habe ich mir mit Katrin Coventry vs. Rotherham angeschaut. Brutaler Sport aber auch sehr witzig. Da gehe ich auf jeden Fall nochmal hin, vor allem wenn wieder die Sonne scheint, so wie am Wochenende ;-)

Nun gut, jetzt habe ich glaube ich den längsten Eintrag ever geschrieben, aber es musste einfach alles gesagt werden… ;-)

Nur Bilder hab ich irgendwie immer noch keine hochgeladen. Ich habe z.B. die Bilder von Dublin noch nicht einmal angeschaut. Aber das kommt noch, wenn ich dann mal weniger Ausflüge mache und eigentlich Essay schreiben sollte. Ja, da muss ich leider noch eins abgeben in der ersten Woche von Term 3 und ich hab jetzt schon keine Lust das zu schreiben… Aber dann kann ich ja ein wenig prokrastinieren und Bilder sichten :-)

Bis dahin viele Grüße aus dem mittlerweile wieder kalten aber trockenem!! Coventry

Man sieht sich in Deutschland!


March 2009

Mo Tu We Th Fr Sa Su
Feb |  Today  | Apr
                  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31               

Search this blog

Most recent comments

  • Ich hab eigentlich gar kein rotes T–Shirt… Wow Jacob… Dein Schreibstyle ist echt der Hit… ;–) … by Stefan on this entry
  • Jacob, toll. An Deiner Stelle würde ich wirklich ernsthaft über einen Studienfachwechsel nachdenken.… by Regine on this entry
  • Servus! Endlich schau ich hier mal rein…. Hoert sich ja alles recht English an.. Pass aber auf, da… by Basti on this entry
  • tolle fotos jacob! by Kiiwwii on this entry
  • Bitte bitte Jacob! Freu mich auch schon wieder aufs Kochen in 2 Wochen :–) PS: Puh, beinahe hätte ic… by Mich on this entry

Blog archive

Loading…
Not signed in
Sign in

Powered by BlogBuilder
© MMXXII